Expertentipps für die Stellensuche während der Pandemie | Tipp 3 von Aila Kruska

Outplacement-Expertin Aila Kruska

Was tun, wenn Sie während der Jobsuche feststellen, dass die Chance relativ gering ist, einen neuen Job in Ihrem bisherigen Aufgabenfeld oder Branche zu finden? So wir es zum Beispiel dieses Jahr Corona-bedingt erlebt haben. Jetzt müssen schnell berufliche Alternativen her und es macht Sinn, übertragbare Kompetenzen aufzuspüren!

Ein Gastartikel von Aila Kruska

Übertragbare Kompetenzen: Ungemein wichtig, aber schwer aufzuspüren

Das Identifizieren von übertragbaren Kompetenzen ist für viele Menschen harte Arbeit und hat manchmal große Ähnlichkeit mit der Suche nach Trüffeln: Es braucht Geduld und Hartnäckigkeit und ein gutes Gespür für erfolgverspre­chende Fundorte. Aber sobald man die Fährte aufgenommen hat, ist eine reiche Beute so gut wie garantiert.

Was sind Kompetenzen überhaupt?

Kompetenzen sind das, was uns dazu befähigt, gute Lösungen für neuartige Probleme im fachlichen oder sozialen Kontext zu entwickeln oder herausfordernde, fachübergreifende Situationen wieder in den Griff zu bekommen. Kompe­tenzen sind also mehr als nur Fachwissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Im Gegensatz zu Qualifikationen sind sie in die Zukunft gerichtet: Ausgehend von den aktuellen Fähig- und Fertigkeiten geben sie Auskunft darüber, wie sich ein Mensch in der Zukunft verhalten wird. Neudeutsch werden Sie auch als transferable skills bezeichnet.

Und wann ist eine Kompetenz übertragbar?

Eine Kompetenz ist übertragbar, wenn ich sie unabhängig von Aufgabengebiet nutzen kann. Wenn Sie sich zum Beispiel plötzlich an einem komplett anderen Arbeitsplatz wiederfinden und sich dort schnell zu recht finden, weil Sie auf bekannte Arbeitsweisen zurückgreifen können.

 

Das Praxisbeispiel zu diesem Tipp

Nach mehr als 20-jähriger Tätigkeit mit Schwerpunkt Buchung, Verkauf und Marketing bei verschiedenen Fluglinien wird eine Reiseverkehrskauffrau arbeitslos. Bewerbungen bei anderen Airlines sind nicht möglich, da die gesamte Luftfahrtbranche Corona-bedingt vor größeren Einschnitten steht und Kurzarbeit und Einstellungsstopp die beherrschenden Begriffe sind.

Übertragbare Kompetenzen als Wegweiser für berufliche Alternativen

Eine Alternative musste also her: Sie analysierte ihre bisherigen Berufserfahrungen darauf­hin, welche methodischen und sozialen Kompetenzen sowie persönliche Eigen­schaften sich dahinter verbergen. Dabei hatte sie immer die Fragen „Was davon könnte ich auch jenseits der Themen Verkauf und Reservierung beruflich nutzen? Welche Erfahrungen könnte ich auch außerhalb einer Fluglinie nutzen?“ im Hinterkopf. Das Ergebnis war eine Liste von Kompetenzen, die sie aus ihrem angestammten Aufga­benfeld und bisherige Branche in ein komplett neues Umfeld übertragen konnte.

Outplacement-Expertin Aila Kruska

Outplacement-Expertin Aila Kruska

An dieser Stelle kürze ich das Beispiel ab, denn nun folgte das nicht minder intensive Identifizieren von potenziellen Aufgabenfeldern und Arbeitgebern.

Und was ist aus der ehemaligen Reiseverkaufsfrau geworden? Sie hat eine neue Stelle als Projektleiterin bei einem führenden Anbieter von Dienst­leistungen zur Mitarbeiterunterstützung gefunden. Dort ist sie verantwortlich für die Bereitstellung und den reibungslosen Betrieb von Betreuungs­plätzen für den Nachwuchs von mehr als 1.000 Mitarbeitern der sehr internationalen Belegschaft. Als Projektleiterin ist sie Ansprechpartnerin für den Großkunden und für seine größtenteils nicht-deutschsprachigen Eltern und somit Schnittstelle zu den Betreuungseinrichtungen und allen nachgeordneten Abteilungen des Dienstleisters. Ihre Arbeitssprache ist Englisch. Ihr Organisationstalent und ihr schnelles Reaktionsvermögen sowie ihre Fähigkeit gerade in sich schnell verändernden Situationen Entscheidungen zu treffen, helfen ihr während der Pandemie ungemein.

Ausgangspunkt für eine Neuorientierung

So schwer es auf dem ersten Blick scheinen mag – losgelöst von der konkreten beruf­lichen Situation die spezifischen Merkmale des ureigenen Profils herauszuarbeiten – so lohnenswert ist es, diese Hürde zu überwinden und erste Muster hinter dem wohlvertrauten, routinierten Verhalten auszumachen. Das kann wirklich inspirierend sein und auf jeden Fall nützlich für die neue berufliche Ausrichtung.

Manchen Menschen gelingt es recht schnell, ihren übertragbaren Kompetenzen auf die Spur zu kommen. Wem dies nicht mühelos gelingt, kann sich dabei von einem erfahrenen Karrierecoach unterstützen lassen.

Fragen Sie uns

Senden Sie uns gerne eine E-Mail mit Ihrer Anfrage. Wir kommen umgehend auf Sie zu.

Expertentipps für die Stellensuche während der PandemieDas Video Interview

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen